Schattengespraech mit Chris - Intro

Schattengespraech mit Chris

23-01-2022 • 2分

Ich wollte immer der Beste der sein. Das hat schon in der Volksschule begonnen. Wenn ich irgendwo einen 2 bekommen habe, habe ich mich dafür gehasst. Dabei war ich nicht einmal intelligent, ich mußte viel länger lernen als die anderen aber ich habe es von mir erwartet der Beste zu sein. Später war es so im Sport. Nur der 1. Platz zählt alles andere macht mich fertig. Und im Berufsleben war es noch wichtiger der Beste zu sein, denn jetzt ging es ums Überleben. Ich war also überdurchschnittlich erfolgreich und von außen gesehen sehr glücklich. Ich war Profisportler, hatte mehrere Weltmeisterschaftsmedaillen gewonnen, gründete meine eigene Firma, hatte eine wunderschöne Frau und 2 liebenswerte Kinder. Aber im Hintergrund hatte ich einige Krisen. Als ich als Hochbauingenieur gearbeitet habe, war ich so frustriert, dass ich Abschiedsbriefe an meine Familie geschrieben habe, als Leistungssportler hatte ich so einen Erfolgsdruck, dass ich bei der WM in Madrid mit Magendarmgrippe 2 Kämpfe bestritten hat. Danach habe ich mich 17x Übergeben. Und auf Auslandseinsatz nach Syrien bin ich nur gefahren, weil ich nichts zu verlieren hatte. Ich wußte mit meinem Leben nichts anzufangen. Aber es gab 2 Regeln in meinem Leben: 1. Du mußt immer der Beste sein 2. Du darfst niemals über deine Schwächen reden. Das einzige was noch schlimmer ist als zu verlieren, ist ein Schwächling, der jammert. In meiner Ausbildung zum Psychotherapeuten habe ich aber gelernt, dass das Reden über seine Probleme wichtig ist, manchmal sogar lebenswichtig. Aufgrund meiner vielen überstandenen Krisen und der Selbsterfahrung als Psychotherapeut lebe ich heute ein sehr zufriedenes Leben. Einige meiner Freunde, oftmals die lautesten und selbstbewusstesten, leben heute nicht mehr, weil sie niemals gelernt haben über ihre Probleme zu sprechen. Aus diesem Grund habe ich den Podcast „Schattengespraech mit Chris“ aus der Taufe gehoben. In diesem interviewe ich interessante Menschen, wie sie ihre Krisen überwunden haben. Wir steigen hinab in ihre Schattenseiten des Lebens und sprechen über ihre Auseinandersetzung mit der Sucht, Depression, Mißbrauch, Suizid und vieles mehr. Aber immer wird es darum gehen, wie diese Menschen ihre individuelle Krise überwunden haben und vor allem wie gestärkt aus diesen Krisen zurückgekehrt sind. Es wird Interviews mit Prominenten, mit Menschen mit psychischen Problemen, mit Sportlern, Künstlern, ... geben